"Stoppt den Pflegenotstand an Bayerns Krankenhäusern"

Sven_Gottschalk_Volksbegehren_Pflegenotstand_III

15. August 2018

"Ein Krankenhaus darf keine Fabrik sein, eine Pflegekraft kein Kostenfaktor auf zwei Beinen. Der Pflegenotstand in den Krankenhäusern muss endlich angegangen werden, das ist das Gebot der Stunde!"

Sven_Gottschalk_Volksbegehren_Pflegenotstand

Gestern habe ich gemeinsam mit dem ver.di Gewerkschaftssekretär Stefan Kimmel, Beschäftigten des Klinikums Main-Spessart und weiteren Mitgliedern des SPD Kreisverbands offiziell für das Volksbegehren "Stoppt den Pflegenotstand an Bayerns Krankenhäusern" im Landkreis Main-Spessart geworben.

Laut der Gewerkschaft ver.di​ fehlen circa 12.000 Pflegestellen in Bayerns Krankenhäusern. Das Resultat sind überlastete Pflegekräfte und viel zu wenig Zeit für die Versorgung von Patientinnen und Patienten. Das kann und darf so nicht weitergehen. Deshalb unterstützt die BayernSPD das Volksbegehren von Anfang an.

Jetzt heißt es in ganz Bayern bis zum 4. Oktober 2018 möglichst viele Unterschriften zu sammeln. Ich bitte Sie daher durch Teilen und Liken auf das Volksbegehren aufmerksam zu machen. Und ganz wichtig: Unterschreiben Sie in einer der vielen Listen.

Zu den ersten Unterzeichnern gehörten gestern neben unserem stellvertretenden Landrat und Bezirkstagskandidat Harald Schneider​ auch unser Bundestagsabgeordneter Bernd Rützel und Kreisrätin Heidi Wright.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie auf unserer Homepage

Sven_Gottschalk_Volksbegehren_Pflegenotstand_II

Ihr
Sven Gottschalk
SPD-Landtagskandidat für Main-Spessart (Erststimme!)
und ganz Unterfranken (Liste 2, Platz 6):

Teilen